Fortluft


Use Wikipedia with dynamical search help in all languages ...

Wikipedia - How to create a page

Fortluft ist in der Klimatechnik die ins Freie geblasene Abluft. Damit ist die Luft für die Klimatechnik nicht mehr nutzbar. Zuvor kann der Luft jedoch mit einer Wärme- oder Kälterückgewinnung Energie entzogen werden und diese dem Prozess wieder zugeführt werden.

Zur qualitativen Klassifizierung wird die Fortluft (wie auch die Abluft) in vier Kategorien eingeteilt:

  • Kategorie EHA-1: Luft aus Räumen, deren Hauptemissionen Baustoffe und menschliche Stoffwechsel sind
  • Kategorie EHA-2: Luft aus Räumen mit gleicher Verunreinigungsquelle wie EHA-1, jedoch mit mehr menschlicher Aktivität und Raucherlaubnis
  • Kategorie EHA-3: Luft aus Räumen, in denen Feuchtigkeit und Chemikalien freigesetzt werden
  • Kategorie EHA-4: Luft, die Gerüche und Verunreinigung über das erlaubte Maß hinaus enthält

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DIN EN 13779 Lüftung von Nichtwohngebäuden (z. B. Büros)
  • DIN 1946-6 – Lüftung von Wohngebäuden
  • Ernst-Rudolf Schramek, Hermann Recknagel, Eberhard Sprenger: Taschenbuch für Heizung+Klimatechnik., 73. Auflage. Oldenbourg Industrieverlag München 2007, ISBN 3-8356-3104-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Fortluft – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

DuckDuckGo

wikipedia mobileThis page is funded by cryptomining